Appell des Oberbürgermeisters: "Es geht um Leben und Tod"

Oberbürgermeister Christian Thieme (c) Corina Trummer.jpg
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf uns kommen weitere, harte Zeiten zu. Der Burgenlandkreis gehört zu den heißesten Corona-Herden in ganz Deutschland. Die Inzidenz liegt um 500 und ist damit fast fünf Mal höher als der Bundesdurchschnitt.

Meine Anteilnahme und mein tiefes Beileid gelten denjenigen, die Angehörige und Freunde durch das Corona-Virus verloren haben.

Die Entscheidung von Landrat Götz Ulrich, die Schutzmaßnahmen notwendigerweise zu verschärfen, bis die Inzidenz fünf Tage in Folge unter 200 fällt, ist voll und ganz richtig.

Ich bedanke mich sehr herzlich bei all denjenigen, die sich konsequent an die Hygieneregeln halten und damit nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das Leben ihrer Mitmenschen schützen.

Dennoch: Dass sich das Corona-Virus ausgerechnet in Zeitz und im Burgenlandkreis rasant verbreitet, zeigt auf sehr schmerzliche Art und Weise, dass viel zu viele Menschen immer noch nicht verstanden haben, dass ihr ignorantes oder inkonsequentes Verhalten schlimme Folgen für die Gesundheit ihrer Mitmenschen und Familie haben kann. Im Ernstfall entscheidet es über Leben und Tod.

Es gibt Menschen, die eine Corona-Infektion ohne Symptome durchleben und das Virus völlig unbemerkt übertragen: an Kinder, Geschwister, Partner, Großeltern, Freunde und Kollegen. Genau das macht das Virus so perfide: Man kann es nicht sehen, hören, riechen, fühlen oder schmecken. Die Gefahr ist unsichtbar, ähnlich wie atomare Strahlung.

Bitte halten Sie sich selbst, Ihre Familienmitglieder und vor allem Ihre Kinder eindringlich dazu an, physische Kontakte - auch zu engen Freunden - konsequent zu unterbinden und die Hygieneregeln streng einzuhalten. Das ist Nächstenliebe.

Ich weiß, das ist sehr schwer. Auch ich habe Kinder, denen ich immer wieder erklären muss, weshalb sie ihre Spielkameraden nicht sehen können. Doch aus Liebe zu meiner Familie und meinen Mitmenschen tue ich das sehr gerne und schränke ich mich etwas ein, denn ich weiß, dass ich ihnen damit das Leben retten kann. Und auch Corona geht vorbei.

Bitte halten Sie durch, bleiben Sie konsequent und dadurch vor allem gesund.

Ihr
Christian Thieme
Oberbürgermeister

Foto: (c) Corina Trummer

Zurück | drucken