Bewerbung um europäische LEADER-Fördermittel ist bis zum 31.03.2021 möglich

Herrmannschacht-2199 (c) MUT e.V. __Transmedial.jpg

LEADER ist ein Programm der Europäischen Union und des Landes Sachsen-Anhalt für die Entwicklung im ländlichen Raum. Es ist ein Mitmachprogamm für die Menschen vor Ort und ermöglicht regionale Prozesse aktiv mitzugestalten, Strukturschwächen zu mildern und den Alltag attraktiver zu machen.

Auch in diesem Jahr können sich VorhabenträgerInnen mit innovativen Projekten für eine Förderung im LEADER-Programm bewerben, wenn mindestens ein Handlungsfeld der Entwicklungsstrategie erfüllt ist. Außerdem muss das geplante Vorhaben mit den LEADER-relevanten Förderrichtlinien des Landes Sachsen-Anhalt übereinstimmen. Der Maßnahmenbeginn des Projektes darf erst nach Bewilligung durch das Amt erfolgen.

Unterstützung bei der Antragstellung erhalten Interessenten bei den Lokalen Aktionsgruppen. Begleitet wird LEADER im Burgenlandkreis und dem südlichen Saalekreis von den Landkreisen, den zwei Lokalen Aktionsgruppen (LAGen) "Naturpark Saale-Unstrut-Triasland" mit der Vorsitzenden Manuela Hartung und "Montanregion Sachsen-Anhalt Süd" mit dem Vorsitzenden Andy Haugk, sowie deren LEADER-Management unter der Leitung von Steffi Einecke.

Die Förderung wird projektbezogen gewährt und als einmaliger Zuschuss anteilig an den Gesamtkosten nach der Realisierung des Projektes ausgezahlt (Erstattungsprinzip). Das heißt, die Projekte werden vom / von der ProjektträgerIn vorfinanziert.

Die Vorhaben werden in unterschiedlicher Höhe gefördert. Bei kommunalen oder Vereins-Projekten kann der/die Antragstellende eine Förderung von bis zu 80 Prozent erhalten. Private AntragstellerInnen können eine Förderung von bis zu 50 Prozent erhalten.

Planen Sie ein innovatives Projekt? Dann können Sie sich jederzeit mit dem LEADER-Management in Verbindung setzen:
E-Mail: mail@finneplan-einecke.de
Internet: www.finneplan-einecke.de
Telefon: 034464-189939
Finneland OT Saubach
Wilhelm-Pieck-Straße 21
06647 Finneland OT Saubach


Zurück | drucken

Lydia Benecke - Die Psychologie des Bösen !Verscvhoben auf 28.01.2022!

Ist Hannibal Lecter tatsächlich der Prototyp eines Psychopathen? Haben alle Psychopathen das Bedürfnis, andere Menschen zu töten? Wie stellt die Kriminalpsychologie fest, ob ein Mensch psychopathisch ist? Wie entsteht eine psychopathische Persönlichkeit? Wie gelingt es manchen psychopathischen Serienmördern, über Jahrzehnte als liebevolle Familienväter und freundliche Nachbarn ein unauffälliges Leben zu führen? Warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wie viel vom "Bösen" steckt auch in "normalen" Menschen?

Dieser Vortrag beleuchtet die Gefühls- und Gedankenwelten psychopathischer Menschen - sowohl jener, die mit erschreckenden Verbrechen Schlagzeilen machten, als auch jener, die ohne kriminelle Handlungen durchs Leben kommen und mitten unter uns sind.

Diesen und anderen Fragen geht Lydia Benecke in Ihrem Vortrag nach. Eine spannende Reise in die Welt der Kriminalpsychologie.


Termin

10.04.2021

19:30 Uhr

Preisinformationen: Ticketpreis: Vorverkauf: 27,60 €; Abendkasse: 28,00 €

Veranstaltungsort
Theater im Capitol Zeitz
06712 Zeitz  - OT Zeitz
Judenstr. 3 - 4
Veranstalter
CineEvent GmbH
06429 Mücheln
Kategorien: Sonstiges