Handyparken ist gestartet: Neues Bezahlsystem auf drei Zeitzer Parkplätzen in der Innenstadt

Katja Vincenz, Sachgebietsleiterin Sicherheit und Ordnung, vor dem Hinweisschild zum Handyparken an der Michaeliskirche, 05.11.2020 © Stadt Zeitz.jpg

Seit dem 04.11.2020 bietet die Stadt Zeitz an den drei Parkplätzen auf dem Altmarkt, Neumarkt und am Michaeliskirchhof neben der Bezahlmöglichkeit am klassischen Parkscheinautomaten auch die Funktion des Handyparkens an. Durch eine Ausschreibung hat sich die Stadt Zeitz für den Anbieter Easypark entschieden. Kriterien in der Auswahl waren unter anderem der Leistungsumfang, die Nutzungsgebühren und vor allem die Kompatibilität mit der vorhandenen OWiG-Software zur Erfassung der Ordnungswidrigkeiten.

"Ich freue mich über diesen Fortschritt, unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern einen neuen Komfort in Sachen Bezahlen der Parkgebühren anbieten zu können", sagt Oberbürgermeister Christian Thieme. "Mit dem Handyparken geht die Stadt Zeitz einen weiteren Schritt in Sachen Modernisierung und Digitalisierung."

Das Handyparken ist über die App Easypark, per SMS oder via Anruf möglich. Die genaue Beschreibung ist jeweils an den Parkscheinautomaten zu finden. Pro Parkvorgang wird eine Nutzungsgebühr von 15 Prozent vom Parkpreis erhoben, sprich bei einer halbstündigen Parkdauer über 0,50 € kommen 0,075 € Nutzungsgebühren hinzu.

Außerdem ist ab sofort auf den drei Parkplätzen das kontaktlose Bezahlen möglich. "Bisher hatte man lediglich auf dem Altmarkt die Möglichkeit via Bankkarte zu bezahlen", sagt Katja Vincenz, Sachgebietsleiterin Sicherheit und Ordnung. Natürlich können Parktickets auch weiterhin mit Bargeld bezahlt werden.

Eine weitere erfreuliche Neuerung im Zuge des Handyparkens sind die neuen Erfassungsgeräte für die Mitarbeitenden des Zeitzer Ordnungsamtes. "Auch hier gehen wir mit der Zeit", erklärt Vincenz. "Die klassischen Erfassungsgeräte haben ausgedient. Nun stellen wir auch auf Smartphones mit der App der OWiGWARE-Software um." So ist es problemlos möglich, die Nutzenden des Handyparkens zu erfassen, da mittels einer Schnittstelle die entsprechenden Kennzeichen des Fahrzeugs als Handyparkende angezeigt werden.

Foto: Katja Vincenz, Sachgebietsleiterin Sicherheit und Ordnung, vor dem Hinweisschild zum Handyparken an der Michaeliskirche, 05.11.2020 © Stadt Zeitz


Zurück | drucken

Glanzlichter der Naturfotografie - PREISTRÄGERFOTOS -Internationaler Fotowettbewerb Glanzlichter 2018


Vom 7. November 2020 bis zum 14. März 2021 sind im Museum Schloss Moritzburg Zeitz die besten Fotografien des international renommierten Fotowettbewerbs "Glanzlichter der Naturfotografie" zu sehen. Damit gehört Zeitz wieder zu den europaweit nur wenigen Städten, die diese begehrte Fotoschau präsentieren dürfen. In Kooperation mit dem Landschaftspflegeverein "Mittleres Elstertal" e. V. werden die Preisträgerfotos des Jahres 2018 ausgestellt.


Beschreibung

Vom 7. November 2020 bis zum 14. März 2021 sind im Museum Schloss Moritzburg Zeitz die besten Fotografien des international renommierten Fotowettbewerbs "Glanzlichter der Naturfotografie" zu sehen. Damit gehört Zeitz wieder zu den europaweit nur wenigen Städten, die diese begehrte Fotoschau präsentieren dürfen. In Kooperation mit dem Landschaftspflegeverein "Mittleres Elstertal" e. V. werden die Preisträgerfotos des Jahres 2018 ausgestellt.
In jeder der insgesamt acht Kategorien (The World of Mammals, Artists on Wings, Magnificent Wilderness, Diversity of all other Animals, The Beauty of Plants, Nature as Art, Black and White, Moments in Nature) kürt eine ausgewählte Jury alljährlich die Gewinner sowie einen Gesamtsieger. Außerdem wird ein Junior Award und der Fritz-Pölking-Sonderpreis, in Erinnerung an den bedeutenden deutschen Naturfotografen, verliehen.
Aus über 18.000 eingesandten Bildern wählte die Jury so die besten 87 Aufnahmen aus, die nun im Museum Schloss Moritzburg gezeigt werden.



Termin

01.12.2020 bis 14.03.2021

Weitere Termininformationen: Dienstag bis Sonntag: 10:00 - 16:00 Uhr Das Museum ist auch an Montagen geöffnet, wenn diese auf einen gesetzlichen Feiertag fallen. So erwartet das Zeitzer Museum zum Beispiel auch am Ostermontag und am Pfingstmontag seine Gäste.

Preisinformationen: Erwachsene: 6,00 €
Ermäßigungsberechtigte: 4,00 €
(Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte mit entsprechendem Nachweis)
Kinder bis 13 Jahre: 4,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene mit max. 3 Kindern): 15,00 €
Schulklassen (Lehr- und Erziehungskräfe frei): 40,00 €
Führungen Gruppen bis 20 Pers.: 30,00 € (zzgl. zum Eintritt)
Führungen Einzelpersonen: 30:00 € (zzgl. zum Eintritt)

Akteure

Homepage: www.museum-moritzburg-zeitz.de

Veranstaltungsort
Schloss Moritzburg Zeitz
06712 Zeitz  - OT Zeitz
Schlossstraße 6
Email: moritzburg@stadt-zeitz.de
Homepage: www.zeitz.de

Bemerkung: Öffnungszeiten Museum Dienstag bis Sonntag 10 - 16 Uhr Das Museum ist auch an Montagen geöffnet, wenn diese auf einen gesetzlichen Feiertag fallen. So erwartet das Zeitzer Museum zum Beispiel auch am Ostermontag und am Pfingstmontag seine Gäste.

Veranstalter
Schloss Moritzburg Zeitz
06712 Zeitz  - OT Zeitz
Schlossstraße 6
Email: moritzburg@stadt-zeitz.de
Homepage: www.zeitz.de

Bemerkung: Öffnungszeiten Museum Dienstag bis Sonntag 10 - 16 Uhr Das Museum ist auch an Montagen geöffnet, wenn diese auf einen gesetzlichen Feiertag fallen. So erwartet das Zeitzer Museum zum Beispiel auch am Ostermontag und am Pfingstmontag seine Gäste.

Kategorien: Kunst, Kultur und Literatur