Herzog Moritz geht online - Museum Schloss Moritzburg Zeitz mit neuer Webpräsenz

Website Museum Schloss Moritzburg Zeitz.png

Die ehemalige Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz ist heute als Museum Schloss Moritzburg Zeitz ein Ort für Begegnungen. Hier wird sehr bewusst Geschichte bewahrt, Schönheit mit Nutzen und Altes mit Neuem verbunden. Menschen aus nah und fern, Jung und Alt erfahren hier gehaltvolle Begegnungen mit Kultur, Kunst und Geschichte.

In den viel beachteten Sammlungen sind mehr als 250.000 Sachzeugen bewahrt. Einige werden in attraktiven Dauerausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Highlight ist dabei zweifellos das Deutsche Kinderwagenmuseum. In der europaweit einmaligen Sammlung dokumentieren nahezu 1.000 Kinder-, Puppen- und Sportwagen mehr als 150 Jahre Industriegeschichte.

Das Museum macht jedoch auch mit exzellenten Publikationen, Sonderausstellungen, Veranstaltungen und mit buchbaren Angeboten der Museumspädagogik von hoher Qualität überregional von sich und der Stadt Zeitz Reden.

Ziel der Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg Zeitz e.V. war seit Gründung immer, diesen hohen Standard zunächst einmal zu erreichen, um ihn alsdann langfristig zu halten und die Angebote auf diesem hohen Niveau einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Neue Webpräsenz

Deshalb hat die Fördergesellschaft die Entwicklung einer Internetpräsenz initiiert und dabei sehr großen Wert auf Nutzerfreundlichkeit gelegt.

Nach einem Entwicklungszeitraum von etwa vier Wochen ging die Seite www.museum-moritzburg-zeitz.de am 27. April 2020 online. Im Onlinemarketing wird der Auftritt bildlich von einem Instagram-Account (@museummoritzburg), in der Verbreitung von der Facebook-Seite und einem Newsletter-Account begleitet und unterstützt werden.

Die Seiten enthalten im Moment alle wichtigen Dauerausstellungen, buchbaren Angebote, Hinweise auf Sonderausstellungen und Neuigkeiten. Darüber hinaus wird über die drei am Ort platzierten bedeutsamen Bibliotheken informiert.

In den kommenden vier Wochen stehen Anpassungen, Erweiterungen, Ergänzungen und Tests an. So sind ein interaktiver Veranstaltungskalender und ein Newsletter-Account momentan in Arbeit. Die buchbaren Angebote werden um Lehrerfortbildungen, Führungen und museumspädagogische Angebote erweitert. Zudem wird hierfür jeweils ein leicht handhabbares Buchungsformular zur Nutzung angeboten werden. Stück für Stück erweitert wird der Pressebereich, neu aufgesetzt ein Bereich Publikationen. Parallel dazu wird durch Befragung von SeitenbesucherInnen die Funktionalität und Plausibilität von Navigation und Seiteninhalten überprüft werden.

Die Notwendigkeit dieser und jener Nachjustierung ist dem Umstand geschuldet, dass die Seiten von Roland Rittig und Reiner Eckel ausschließlich im Ehrenamt entwickelt worden sind.

Christian Thieme, Oberbürgermeister der Stadt Zeitz: "Für das herausragende ehrenamtliche Engagement von Herrn Rittig und Herrn Eckel bedanke ich mich sehr herzlich. Die Komplexität, Einzigartigkeit und die hohe Qualität der Angebote des Museums bekommen auf einer eigenen Website eine öffentliche Präsenz und Würdigung, die ihnen zusteht. Die Website spiegelt die vielseitigen Angebote des Museums in zeitgemäßer Form wieder und wird auch nach der Corona-Pandemie hoffentlich viele interessierte Besucher nach Zeitz locken. Die neue Webpräsenz des Museums ist ein echter Mehrwert, zumal die Konzeption der Internetseite, Bilder und Texte qualitativ sehr hochwertig sind."

Die Stadt Zeitz und die Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg Zeitz e.V. sehen den neuen Internetauftritt als wichtige Ergänzung der Onlineaktivitäten der Stadt und gute Möglichkeit, gemeinsam und vernetzt für die grüne Kulturstadt an der Weißen Elster zu werben.

Kontaktdaten
Museum Schloss Moritzburg Zeitz
Schlossstraße 6
06712 Zeitz
Tel.: (03441) 212546
Fax: (03441) 619331
E-Mail: moritzburg@stadt-zeitz.de
Web: www.museum-moritzburg-zeitz.de


Zurück | drucken