Preisverleihung der Arthur-Wolfsohn-Stiftung 2021

2021-01-12 Blumenniederlegung Stadt Zeitz für Arthur-Wolfsohn-Stiftung (c) Stadt Zeitz.jpg

Seit 1997 vergibt die von Hertha Wolfsohn im selben Jahr gegründete Arthur-Wolfsohn-Stiftung jährlich einmal eine finanzielle Zuwendung an begabte Jugendliche, die auf den Gebieten Musik, Tanz, Theater, Literatur und Bildende Kunst besondere Leistungen erbracht haben.

Die Festveranstaltung anlässlich der Übergabe der Zuwendungen sollte wie in den vergangenen Jahren auch am 12. Januar, dem Geburtstag des Namensgebers der Stiftung, stattfinden. Aus aktuellem Anlass ist jedoch die Durchführung dieser Festveranstaltung im "Theater im Capitol Zeitz" nicht möglich und muss auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Um insbesondere Arthur Wolfsohn und seine Schwiegertochter, die Stiftungsgründerin Hertha Wolfsohn, zu würdigen, legte Oberbürgermeister Christian Thieme am Dienstag, 12. Januar 2021, Blumen in der Zeitzer Judenstraße nieder. Intention des Arthur-Wolfsohn-Preises ist, junge Menschen zu motivieren, Kunst und Kultur als Lebensinhalte aufzufassen. Denn nicht allen Menschen war und ist es vergönnt, ihren Traum nach Freiheit und Frieden zu erfüllen. Dazu gehörte auch Arthur Wolfsohn, ein Unternehmer jüdischer Abstammung. Er wurde 1944 in Auschwitz ermordet.

Wann die PreisträgerInnen des Jahres 2021 ihren Preis aus den Händen des Zeitzer Oberbürgermeisters Christian Thieme in Empfang nehmen können, bleibt momentan noch abzuwarten. Nicht aber die Bekanntgabe der diesjährigen PreisträgerInnen.
Über einen Förderpreis können sich freuen:

Musik: Nick Krause - Förderpreis in Höhe von 300 €
Musik: Esther Harloff - Förderpreis in Höhe von 300 €
Bildende Kunst: Oskar Lange - Förderpreis in Höhe von 300 €
Bildende Kunst: Aivy Tran - Förderpreis in Höhe von 300 €

Hauptpreisträgerin der Arthur-Wolfsohn-Stiftung 2021
Theater: Jugendtheatergruppe Karambolage - Förderpreis in Höhe von 1.000 €

Oberbürgermeister Christian Thieme: "Ich gratuliere allen Preisträgern sehr herzlich und freue mich auf die Festveranstaltung sowie natürlich auf die Darbietungen und künstlerischen Highlights der Gewinner."

Unser herzlicher Dank geht an die Wohnungsgenossenschaft "1. Mai" e.G., welche in diesem Jahr die Förderpreise zur Verfügung stellt.

Foto: Blumenniederlegung Stadt Zeitz für Arthur-Wolfsohn-Stiftung am 12.01.2021 (c) Stadt Zeitz

Zurück | drucken

Die Rudy Giovannini Gala ! Verschoben auf 06.03.2022 !

Der Caruso der Berge gastiert in Zeitz
Rudy Giovannini, der "Caruso der Berge" ist wieder unterwegs. Der Südtiroler und Grand Prix Gewinner 2006 gastiert anlässlich seiner neuen Tournee in vielen deutschen Städten.

Seine Gesangsausbildung erhielt er am Konservatorium von Verona und bei Professor Arrigo Pola in Modena, bei dem früher schon Luciano Pavarotti Gesang studiert hatte. Von seinem väterlichen Freund Pavarotti stammt der berühmte Satz, den Rudy oft zitiert: "Es gibt keine Musik erster oder zweiter Klasse, es gibt nur schöne oder schlechte Musik, und das was du machen willst, ist schöne Musik."

Heute fühlt sich Rudy Giovannini in der volkstümlichen Szene richtig zu Hause und ist zu einem ausgesprochenen Publikumsliebling geworden, was seine zahlreichen Fanclubs beweisen. Seine Live-Konzerte sind ein Erlebnis und seine Musik ein wahres Lebenselexir - hat sie doch schon vielen Menschen, die durch Schicksalsschläge an einem Tiefpunkt ihres Lebens angelangt waren, neue Kraft, neuen Mut und neue Lebensfreude gegeben. Wer einmal ein Konzert von Rudy erlebt hat, ist beeindruckt und verzaubert. Dieser Künstler besticht nicht nur durch seinen Gesang, sondern auch durch seine sympathische Art, seine humorvolle Moderation und durch seine Fähigkeit, das Publikum miteinzubeziehen und am Geschehen teilnehmen zu lassen.


Termin

28.02.2021

16:00 Uhr

Preisinformationen: Ticketpreis ab 26 €

Veranstaltungsort
Theater im Capitol Zeitz
06712 Zeitz  - OT Zeitz
Judenstr. 3 - 4
Veranstalter
CineEvent GmbH
06429 Mücheln
Kategorien: Musik