Rußrindenkrankheit bei Ahorn-Bäumen im Lenssenpark - Weitere Baumkontrollen sind notwendig

Im Lenssenpark wurde während einer routinemäßig durchgeführten Baumkontrolle an mehreren Ahorn-Bäumen die Rußrindenkrankheit festgestellt. Die Bäume stehen vorwiegend in dem Bereich an der Geußnitzer Straße (vgl. Lageplan Lenssenpark).
Die Pilze, die die Krankheit verursachen, sind auch für den Menschen gesundheitsgefährdend. Das Einatmen der Pilzsporen kann zu Atemnot, Reizhusten oder sogar zu einer Lungenentzündung führen.

Zur Gefahrenabwehr und um eine Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung zu verhindern, wurde die Fällung der Bäume kurzfristig beauftragt. Da es sich um eine denkmalgeschützte Parkanlage handelt, erfolgen die Fällungen in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde.

Ersatzpflanzungen
Die Ahornbäume stehen in einem waldähnlichen Teil des Parks und sind meist wild aufgewachsen. Inwiefern hier Nachpflanzungen erfolgen können, lässt sich erst nach der Fällung der Bäume sagen. Es wird sich dann zeigen, inwiefern die Beschattung der noch vorhandenen Bäume das Aufwachsen der Nachpflanzung überhaupt ermöglicht.

Weitere Baumkontrollen im Lenssenpark
Da sich der Baumbestand im Lenssenpark in einem augenscheinlich schlechten Zustand befindet, erfolgt noch in diesem Jahr die Kontrolle des gesamten Baumbestandes durch ein externes Büro.

Aktuell ist jedoch zu vermuten, dass noch weitere Baumfällungen notwendig werden, um die Verkehrssicherheit wiederherzustellen. Auch diese Maßnahmen erfolgen in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde sowie dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie. In diesem Zusammenhang sollen dann auch die Ersatzpflanzungen festgelegt werden.

Da es sich um Maßnahmen zur Gefahrenabwehr handelt, sind die Kosten unabweisbar.


Beschreibung (Dateigröße)
  1. Lageplan Lenssenpark.pdf Lageplan Lenssenpark.pdf ( 2.72 MB)

Zurück | drucken

Zeitzer Stiefel-Überraschung startet wieder

Der Verein für Stadtmarketing Zeitz e. V. startet dieses Jahr wieder die Zeitzer Stiefel-Überraschung. Kinder der Region werden zum Nikolaus mit einem gefüllten Stiefel beschenkt.

Vom 23. November bis zum 30. November können Kinder im SpielZeitz einen Stiefel abgeben. Und die Nikolaushelfer vom Stadtmarketing werden diese dann mit kleinen Überraschungen füllen. Ab dem 5. Dezember können die Kinder dann ihre Stiefel in den teilnehmenden Geschäften wieder finden.

"Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme. Auch während der Corona-Pandemie wollen wir den Kindern eine Freude machen und mit der Aktion auf unsere Mitglieder aufmerksam machen”, so Vereinsvorsitzender Martin Exler.

Ein herzliches Dankeschön geht an die vielen Unterstützer und an das Druckhaus Blochwitz, das wieder bei der Gestaltung der Aktion hilft.

"Die Kinder können sich auf spannende Geschenke in ihren Stiefel freuen”, so Mareen Warnicke vom SpielZeitz.

Weitere Informationen auf: www.zeitzmeineregion


Termin

23.11.2020 bis 30.11.2020

Veranstaltungsort
Stadtzentrum
06712 Zeitz
Veranstalter
Verein für Stadtmarketing Zeitz e.V.
06712 Zeitz  - OT Zeitz
Kategorien: Sonstiges