"Stark statt breit" - Drogen- und Gewaltpräventionsprojekt startet mit öffentlichem Lehrer- und Elternsymposium am 5. September

Mit Beginn des neuen Schuljahres startet in Zeitz ein groß angelegtes Präventionsprojekt zu Drogen und Gewalt. Das Projekt des Sicherheitsrates der Stadt Zeitz richtet sich vorrangig an SchülerInnen, Eltern und Lehrer und wird mit zahlreichen Veranstaltungen im Laufe des Schuljahres diese beiden Themen in den Mittelpunkt rücken.
Der offizielle Startschuss erfolgt am 5. September, 18.00 Uhr mit einem öffentlichen Lehrer- und Elternsymposium. Zum Thema "Illegale Drogen und Legal High - Wirkungen, Risiken und Prävention" wird das prominent besetzte Podium 90 Minuten diskutieren und für Fragen der Gäste zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung findet in den Klinkerhallen in der Albrechtstraße 17 statt.
Als Gäste werden an der Podiumsdiskussion teilnehmen:

  • Kathrin Weber (Bürgermeisterin der Stadt Zeitz)
  • Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Neufang (Leiter der Zweigstelle Naumburg der Staatsanwaltschaft Halle)
  • Oberarzt Ingolf Andrees (Burgenlandklinikum)
  • Daniela Machner (Suchtberatungsstelle der Diakonie in Zeitz)
  • Anja Buchner (Fachstelle für Suchtprävention im Burgenlandkreis)
  • Katja Flesch (Beratungsstellenleiterin Pro Familia Zeitz)
  • Lutz Hilbig (Jugendamt des Burgenlandkreises)
  • Jonas Schmidt (Fachreferent für das Thema FAS - Fetales Alkoholsyndrom)
  • Polizeioberrätin Anne Lindner (Leiterin des Polizeireviers Burgenlandkreis)

Die Moderation übernimmt Polizeioberkommissar Silvio Klawonn. Weitere Gäste sind angefragt.
Das Symposium findet im Rahmen des Suchtpräventionsprojektes der Stadt Zeitz statt. Im Laufe des Schuljahres wird es u.a. Fortbildungen für Lehrer und Workshops für Schüler zu Alkohol- und Drogenkonsum geben, thematische Elternabende, Vorträge und Buchlesungen. Sebastian Caspar, Autor des bekannten Buches "Zone C" über die eigenen Erfahrungen mit dem Konsum von Crystal Meth, wird an verschiedenen Schulen Lesungen halten und mit den Mädchen und Jungen ins Gespräch kommen.
Ziel des Projektes ist es, insbesondere Kinder und Jugendliche, Eltern und Lehrer für die Themen Alkohol, illegale Drogen und Sucht zu sensibilisieren. Das zivilcouragierte Handeln, auch innerhalb einer Peer-Gruppe, soll gestärkt, Schulen sollen bei der Implementierung von schulischen Interventionsprogrammen unterstützt, die öffentliche Wahrnehmung der Problemlagen geschärft werden.

Zum Hintergrund

Aus den Sachberichten der Suchtberatungsstelle Diakonie Naumburg-Zeitz gGmbH von 2016 und 2017 sowie dem Kurzbericht zur Situation illegaler Drogen in Deutschland, basierend auf dem REITOX Bericht 2017 an die EBDD (Europäische Beobachtungsstelle für Drogen- und Drogensucht 2016, 2017), geht hervor, dass sich der Konsum von Stimulanzien weiterhin mit steigender Tendenz, besonders am Standort Zeitz, entwickelt hat. Es wird deutlich, dass nicht nur der Konsum von legalen und illegalen Drogen gestiegen ist, sondern insbesondere auch der Anteil der jungen weiblichen Konsumentinnen zugenommen hat. Diese Entwicklung und die damit verbundenen Auswirkungen in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen wie Schule, Familie, Gesundheit sowie im öffentlichen Raum wurde auch zum Thema von Beratungen des Sicherheitsrates der Stadt Zeitz. Im Ergebnis sprachen sich Anfang des Jahres die Mitglieder des Sicherheitsrates ausdrücklich dafür aus, diesem gesamtgesellschaftlichen Problem auch als Stadt Zeitz Bedeutung beizumessen und mit gezielten präventiven Angeboten dieser Entwicklung entgegen zu wirken. Die Mitglieder des Sicherheitsrates riefen eine Projektgruppe, bestehend aus Vertretern der Stadt Zeitz sowie des Polizeireviers Burgenlandkreis, ins Leben, die eine Konzeption für ein derartiges Projekt erarbeitete.
Das Konzept wurde im Ausschuss für Bildung, Soziales, Kultur und Sport der Stadt Zeitz am 9. April 2018 vorgestellt und von den Mitgliedern des Ausschusses befürwortet.
Kooperationspartner des Projektes sind neben der Stadt Zeitz und dem Polizeirevier Burgenlandkreis, die Staatsanwaltschaft Halle / Zweigstelle Naumburg, Landratsamt Burgenlandkreis / Ordnungsamt und Jugendamt, Sucht- und Drogenberatungsstelle Zeitz in Trägerschaft der Diakonie Naumburg / Zeitz, Klinikum Burgenlandkreis, Fachstelle für Suchtprävention im Burgenlandkreis in Trägerschaft des DRK Kreisverbandes Weißenfels e.V., die Schwanenapotheke Zeitz sowie verschiedene Schulen in Zeitz und Umgebung.

Alle Interessenten sind herzlich willkommen!


Zurück | drucken