Kinder & Bildung

Kommunale Netzwerke für Kinder

Kinder brauchen eine Umgebung, in der sie ihre Persönlichkeit entfalten und mit Freude lernen können. Kommunen spielen dabei eine besondere Rolle, denn sie sind Lebens- und Lernort der Kinder. Bei der Verbesserung der Bildungs- und Entwicklungschancen tragen sie eine hohe Verantwortung.

Jedes Kind hat ein Recht auf individuelles Wohlergehen. Es hat ein Recht darauf, in seiner Familie, in der Nachbarschaft, überall in seinem Dorf oder in seiner Stadt willkommen zu sein. Es sollte in einem gesellschaftlichen und familiären Beziehungsgeflecht aufwachsen, das aus Solidarität, Verantwortung, Liebe, Sinnsuche und Wertevermittlung geknüpft ist. Ein Kind braucht eine Umgebung - innerhalb und außerhalb der Familie -, in der es seine Persönlichkeit entfalten und mit Freude lernen kann. Dazu gehört eine anregende und bildungsfördernde Atmosphäre von Geburt an.

Kommunen kommt dabei eine besondere Rolle zu. Sie stehen vor der Herausforderung, die notwendigen Bedingungen dafür zu schaffen, dass alle Akteure "rund ums Kind" ihre Arbeit besser aufeinander abstimmen und vor allem enger mit den Eltern zusammenarbeiten können. Denn erst wenn Erzieherinnen, Lehrer, Sozialarbeiter, Kinderärzte, Eltern und Hebammen sowie Vertreter aus Kommunalpolitik und Verwaltung in einem kommunalen Netzwerk für Kinder zusammenwirken, kann der Entwicklungs- und Bildungsweg eines jeden Kindes präventiv, nachhaltig und kontinuierlich unterstützt werden.

Eine Investiton in unsere Kinder ist eine Investition in unsere Zukunft.

Zurück | drucken