Tourismus & Kultur

Die Stadt Zeitz zieht jedes Jahr viele nationale und internationale Besucher an. Sehenswürdigkeiten wie das Unterirdische Zeitz, das Schloss Moritzburg mit dem Deutschen Kinderwagenmuseum und der Schlosspark Moritzburg, in welchem 2004 die 1. Landesgartenschau Sachsen-Anhalts stattfand, sind weit über die Grenzen der Region bekannt. Doch gibt es mehr in Zeitz zu erleben, als man auf den ersten Blick vermuten könnte.

Schloss Moritzburg Im unterirdischen Führungsgangsystem

Ob als Liebhaber des Projektes "Gartenträume" oder als Tourist auf der Straße der Romanik - in Zeitz findet der Besucher kulturhistorische Anziehungspunkte aus Vergangenheit und Gegenwart. Eingebettet in die Saale-Unstrut-Region, Deutschlands nördlichstes Weinbaugebiet, erlebt er Gastlichkeit und reizvolle Natur entlang der Weinroute an der Weißen Elster.

Michaeliskirche Im Lustgarten des Schlossparks Moritzburg

Auch Veranstaltungen ziehen regelmäßig Besucher aus nah und fern an. Das Zeitzer Lichterfest, die traditionelle Schwarzbiernacht oder das Zeitzer Weinfest sind Besuchermagneten. Kunstausstellungen, Galerien, Aufführungen von Zeitzer Theatergruppen aber auch Gastspiele bekannter nationaler und internationaler Künstler beleben das Angebot an Veranstaltungen.

Für Auskünfte zu touristischen Fragen aller Art steht die Tourist-Information gern zur Verfügung.

Zurück | drucken