Zeitz heute

Während man zu DDR-Zeiten dem Bau neuer Wohngebiete große Aufmerksamkeit schenkte, boten verfallene Gebäude und Straßenzüge ein mitunter erschreckendes Bild von der historischen Altstadt. Eine Entwicklung, die durch große Anstrengungen nach der deutschen Wiedervereinigung gestoppt werden konnte. Vieles ist seitdem geschehen. Im Stadtbild zeugen viele sanierte Gebäude vom Engagement der Zeitzer Bürger und Vereine. Am Altmarkt entstand mit dem "Unterirdischen Zeitz" ein einzigartiges Führungsgangsystem unter der Altstadt. Das Rathaus, das Schloss Moritzburg und der Dom St. Peter und Paul wurden restauriert und sind bedeutende touristische Anziehungspunkte in der Stadt Zeitz, die heute eine der Stationen an der Straße der Romanik ist. Der zur Landesgartenschau 2004 gestaltete Schlosspark genießt über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf und ist zugleich Teil des Projektes "Gartenträume", das die reizvollsten Park- und Gartenanlagen Sachsen-Anhalts vereint.


In der Ritterstraße

Das heutige Zeitz ist eine liebenswerte Kleinstadt im Süden Sachsen-Anhalts, die weitaus mehr zu bieten hat, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt. Besucher und Einwohner können gleichermaßen das Flair einer alten Dom- und Residenzstadt und die mit der abwechslungsreichen Geschichte der Stadt verbundenen Sehenswürdigkeiten erleben. Eingebettet in das reizvolle Saale-Unstrut-Gebiet wird auch in der Zeitzer Region die Tradition des Weinbaus fortgeführt.

Rossmarkt Wasserkreuz im Schlosspark Moritzburg

Mit dem Namen Zeitz wird mitunter noch immer die Vorstellung einer grauen Industriestadt verbunden. Doch hat sich das Erscheinungsbild der geschichtsträchtigen Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten gewandelt. Mit dem Wegbrechen von großen Teilen der Industrie in den neuen Bundesländern verschwanden nach 1990 die einstigen Großbetriebe aus dem Bild der Stadt fast völlig. Einige erhaltene Fabrikgebäude zeugen noch bis heute von der Industriekultur vergangener Zeiten. Teilweise dienen sie als technische Denkmäler wie z.B. die Brikettfabrik "Herrmannschacht". Neben den vielen kleinen und mittelständigen Betrieben prägen heute die modernen Anlagen der Südzucker AG, der Mibrag Theißen und der Unternehmen im Industriepark das wirtschaftliche Bild von Zeitz und seiner näheren Umgebung.

 

Zurück | drucken