Nicolaus von Amsdorf (1483 - 1565)

Nicolaus von Armsdorf
Nicolaus von Amsdorf, Luthers vertrauter Freund und unbeugsamer Mitarbeiter am Reformationswerk, entstammte einer Adelsfamilie. Im Jahr 1500 begann er sein Studium in Leipzig, 1502 ging er als einer der ersten Studenten an die neue Universität in Wittenberg. 1516 bekannte sich Amsdorf zur reinen Lehre Luthers und schloß sich 1517 der Reformationsbewegung an.

Am 20.Januar 1542 führte Martin Luther Nicolaus von Amsdorf im Naumburger Dom in sein Amt als evangelischer Bischof ein. In der Stiftskirche zu Zeitz, dem heutigen Dom St. Peter und Paul, hielt Amsdorf am 22. Januar 1542 seine Antrittspredigt. Luther, der gemeinsam mit Melanchthon und anderen Reformatoren der Antrittspredigt gelauscht hatte, predigte am Nachmittag des selben Tages in der Franziskaner-Klosterkirche. Wohnsitz Nicolaus von Amsdorfs, des ersten evangelischen Bischofs, wurde das Zeitzer Bischofsschloss. Amsdorf starb am 14. Mai 1565 in Eisenach.

Zurück | drucken