Inhalt

Digitaler Zugang auf die Bürgerbücher der Stadt Zeitz (1599-1853)

Pressemitteilung der Stadt Zeitz vom 05.08.2022

Die Digitalisierung schreitet in der Gesellschaft voran, was sich auch in der geänderten Erwartungshaltung der Nutzer des Stadtarchives widerspiegelt. Seit Jahren wurden hochauflösende, professionelle Reproduktionen nachgesucht. Bisher standen die hohen Anschaffungskosten für die hierzu nötige Technik entgegen. Dank eines Förderprogramms war es nun möglich, diese Technik zu erwerben.

Das Stadtarchiv Zeitz erhielt jetzt durch das Projekt „WissensWandel. Digitalisierungsprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von Neustart Kultur“ die Möglichkeit, einen dringend benötigten modernen Auflichtscanner zu erwerben. „Mithilfe dieser Technik ist es uns nun möglich, kontaktlos und materialschonend von unseren Archivalien bis zur Größe von DIN A1 professionelle, hochauflösende Digitalisate anzufertigen. Wir freuen uns sehr, diesen Service fortan auch unseren Benutzern anbieten zu können“, erklärt Sven Lautenschläger, der Leiter der Stadtarchivs.

Die Bewerbung für diese Förderung sah dabei vor, aus der städtischen Überlieferung die unikalen Bürgerbücher der Stadt Zeitz zu digitalisieren und diese auf der Rechercheplattform „Archivportal-D“ kostenfrei und barrierearm zugänglich zu machen. Die Bürgerbücher bzw. Bürgerverzeichnisse der Stadt Zeitz weisen im Zeitraum von 1599 bis 1853 die Personen der Stadt aus, denen das Bürgerrecht zuerkannt wurde.

Das Wort „Digitalisierung“ umfasste dabei aber mehrere Arbeitsschritte, die mit Reinigung und nötigen leichten Restaurierungsarbeiten an den Archivalien begannen und erst mit der Ausbelichtung der Vorlagen und den Vorarbeiten für die Datenübermittlung an das Rechercheportal zum Abschluss kamen. „Alle notwendigen Vor- und Nacharbeiten zusammengefasst, benötigen wir ca. 40 Stunden, um die mehr als 1.000 Seiten digital zur Verfügung zu stellen“, weiß Lautenschläger zu berichten.

Doch die Mühe lohnt sich, denn jetzt stehen die Bürgerbücher und damit historische Dokumente der Stadt Zeitz zum Abruf auf den Seiten des Archivportals unter www.archivportal-d.de jedem Interessenten zur Einsicht frei zur Verfügung.

Das Programm „WissensWandel“ des Deutschen Bibliotheksverbandes wird innerhalb von NEUSTART KULTUR von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Das Programm NEUSTART KULTUR zielt auf einen Neustart des kulturellen Lebens in Deutschland in Zeiten von Corona und danach, indem Kultureinrichtungen zur Wiedereröffnung ihrer Häuser, Programme und Aktivitäten ertüchtigt werden.

Das Projekt „WissensWandel. Digitalisierungsprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von Neustart Kultur“ wird gefördert durch: