Inhalt

Hilfe für die Ukraine - So können Sie unterstützen

Um den Flüchtenden aus der Ukraine zu helfen, hat die Stadt Zeitz gemeinsam mit einem Netzwerk aus Beteiligten, Institutionen und Vereinen Maßnahmen zur Hilfe abgestimmt. Mitwirkende sind dabei unter anderem Caritas, CJD,

Wohnungsbaugesellschaft Zeitz mbH (WBG), Zeitzer Wohungsgenossenschaft (ZWG), der Verein für Stadtmarketing Zeitz, Frauen- und Kinderschutzverein Zeitz e.V., Frau Rossner-Sauerbier vom Neuen Theater Zeitz, die GFM GmbH & Co. KG und Vertreter des Zeitzer Bildungsausschusses.

In enger Zusammenarbeit mit dem Burgenlandkreis werden alle Maßnahmen gemeinsam abgestimmt. Da es sich oftmals um leerstehende Wohnungen handelt, werden zudem Spenden angenommen um die Wohnungen einzurichten und um Möbel, Kleidung, Haushaltwaren und Lebensmittel ohne großen Aufwand an den jeweils benötigten Orten verteilen zu können.

Wer das Zeitzer Netzwerk unterstützen will, kann dies durch seine Mitarbeit oder durch Spenden tun. Im Folgenden finden Sie Ansprechpartner für die verschiedenen angelaufenen Hilfsprojekte im Netzwerk der Stadt:

Für Freiwillige Helfer und Wohnungsangebote für Flüchtende in Zeitz

Sie können Wohnkapazitäten in Zeitz für Flüchtende aus der Ukraine zur Verfügung stellen? Dann melden Sie sich gerne mit weiteren Angaben zu dem zur Verfügung stehenden Wohnraum (Größe, Anzahl der Zimmer, etc.).
Für die Einrichtung der Wohnung sowie Transport der Hilfsgüter werden außerdem ehrenamtliche Helfer gesucht, die "mit anpacken" können.

Bitte wenden Sie sich an:

Verein für Stadtmarketing Zeitz e. V.


Digitale Meldung von Wohnraum für Geflüchtete

Ab sofort können Bewohnerinnen und Bewohner des Burgenlandkreises über das Serviceportal des Burgenlandkreises melden, dass Sie sofort bezugsfertigen Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung stellen möchten.
Es werden unter anderem Angaben zur Dauer der Verfügbarkeit des Wohnraums und der Quadratmeterzahl abgefragt. Ebenso ist es wichtig, zu wissen, für wie viele Personen die Unterkünfte zur Verfügung stehen. Auch Angaben, ob eine Möblierung vorhanden ist oder ob die Nutzung entgeltlich oder unentgeltlich erfolgen soll. Der Link zum Serviceportal des Landkreises lautet: https://service.burgenlandkreis.de/
Die Migrationsagentur wird alle eingehenden Angebote prüfen. Eine Prüfung kann gegebenenfalls einige Tage in Anspruch nehmen.

Beratung von geflüchteten Familien vor Ort, Vermittlung von Patenschaften

Um vor Ort Fuß fassen zu können, brauchen die Flüchtenden aus der Ukraine Unterstützung und Hilfe. Beratungsangebote bietet die Caritas Zeitz allen Geflüchteten an. Gerne werden auch Hilfsangebote von Freiwilligen angenommen, die mit Patenschaften Familien vor Ort in Zeitz unterstützen wollen.

Bitte wenden Sie sich an:

Caritas gBB Zeitz

Ansprachpartner: Frau Wendy Glaß

Sachspenden (Lebensmittel, Möbel, Kleidung, etc.)


Aufgrund der begrenzten Kapaziäten können nur wirklich dringend benötige Sachspenden durch das CJD aufgenommen werden. Deshalb wird darum gebeten sich an die oben aufgeführte Liste zu halten. Alle Sachspenden sollten in einem guten und sauberen Zustand sein!

Bitte wenden Sie sich an:

CJD Zeitz

Ansprechpartner: Tristan Alt (Tafelkoordination)

Möbelbörse und Sozialboutique zur Abgabe und Abholung von Haushaltswaren, Möbeln und Kleidung
  • Abgabe und Abholung nur nach telefonischer Absprache!
  • Tel.: +49 151/40639583

Wichtiger Hinweis: Gespendete Möbel für Hilfesuchende aus der Ukraine werden durch die Mitarbeiter des CJD mit Registriernummern versehen und somit "katalogisiert". Die Möbel werden explizit für diesen Zweck verwendet.
Überschüssige Sachspenden werden, falls diese nicht mehr für Hilfesuchende aus der Ukraine gebraucht werden,
in den Normalbetrieb übernommen und später an Hilfsbedürftige übergeben.

Lebensmittelabgabe
  •  Abgabe und Abholung nur nach telefonischer Absprache!!
  • vor Mindesthaltbarkeitsdatum und unbeschädigte Verpackung, keine Kühlware 
  • Tel.: +49 151/40639582


Der Burgenlandkreis nimmt außerdem Sachspenden in der Katastrophenschutzhalle, Friedensstraße 80, 06712 Zeitz (Mi-Sa von 11 bis 18 Uhr) entegegen. 

Spendenkonten

Die Stadt Zeitz hat Ende März ein Spendenkonto eingerichtet. Die Spenden kommen dabei den Flüchtenden asu der Ukraine zu Gute und werden zur Beschaffung von Hilfsgütern sowie zur Einrichtung der Wohnungen genutzt. Alle Helfer, Firmen und Organisationen des Netzwerkes freuen sich über jede noch so kleine Spende und danken im Voraus für ihre Unterstützung. Wer eine Spendenquittung benötigt, kann sich mit seinem Anliegen und dem Nachweis über die Spende bei der Stadtverwaltung melden.

Spendenkonto der Stadt Zeitz

Empfänger: Stadt Zeitz

IBAN: DE61 8005 3000 3200 0000 30

BIC: NOLADE21BLK (Sparkasse Burgenlandkreis)

Verwendungszweck: 12810.491124    Ukraine

Spendenkonto des Burgenlandkreises 

Der Burgenlandkreis hat ein Spendenkonto eingerichtet. Die gespendeten Beträge werden unter anderem an ein Krankenhaus in Kiew gespendet und es werden benötigte Hilfsgüter gekauft.

Empfänger: Burgenlandkreis

IBAN: DE24800530001131053261

Verwendungszweck: Spende für die Ukraine

Ersterfassung der Geflüchteten im Stadtgebiet Zeitz

Alle Geflüchteten, die im Stadtgebiet Zeitz ankommen und hier zum Beispiel privat oder bei Familie und Freunden eine Unterkunft erhalten, müssen zunächst erfasst und an das Landratsamt Burgenlandkreis gemeldet werden.
Bitte wenden Sie sich zur Ersterfassung an:

Stadt Zeitz
Fachbereich Soziales Zeitz
Frau Cornelia Müller
Tel: +49 3441 / 725 274 1
Mail: cornelia.mueller@stadt-zeitz.de

Folgende Angaben sind notwendig zur Registrierung:

  • Vorname, Name
  • aktuelle Anschrift (im BLK)
  • Geburtsdatum der geflüchteten Personen
  • Kopie der Pässe
  • wenn vorhanden, die originalen amtlichen Dokumente


Versicherungsschutz für freiwillig Engagierte

Ein Großteil der Ehrenamtlichen ist gesetzlich über die Unfallkasse Sachsen-Anhalt unfallversichert. Das trifft jedoch nicht für alle Ehrenamtlichen zu, insbesondere für diejenigen, die sich individuell organisiert in Gruppen und Initiativen oder ohne Organisationsrahmen engagieren. Für diese Ehrenamtlichen hat das Land nun eine Sammel-Unfallversicherung abgeschlossen. Im Falle von Haftpflichtschäden besteht für alle Ehrenamtlichen Versicherungsschutz durch die Sammel-Haftpflichtversicherung bei der ÖSA. Damit verbessert die Landesregierung Rahmenbedingungen für freiwillig/ehrenamtliches Engagement.