Inhalt

Förderprojekte

Im Rahmen der verschiedenen Programme von Europäischer Union, Bund und Land werden viele Projekte in Zeitz und Umgebung realisiert und gefördert.

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über aktuelle und zuletzt abgeschlossene Förderprojekte. Dazu gehören eine Kurzbeschreibung, die Fördermittelgeber und der Umfang der Fördermaßnahme.

Laufende Förderprojekte

Fördermaßnahme: Sanierung Grundschule Stadtmitte/Sekundarschule III Zeitz

Kurzbeschreibung

Als dringendste Aufgabe gilt die Sicherstellung des baulichen Brandschutzes und die Sicherstellung des Rettungsweges. Dazu zählen Einbau und Ergänzung entsprechender Türen incl. Herstellung notwendiger Türdurchbrüche. Die technischen Anlagen wie Sicherheits- und Rettungsweg-Beleuchtung, Brandmeldeanlage usw. werden errichtet und die fehlenden Brandschutzverkleidungen angebracht. Außerdem wird die fehlende Gebäudetechnik ergänzt.

Weiterhin werden die Fenster saniert.


EFRE-Förderprojekt: Modernisierung und Instandsetzung sowie Energetische Sanierung des ehemaligen ZEKIWA-Werkes und Umnutzung als Stadtarchiv

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der EFRE-Förderung soll das Hauptgebäude der ehemaligen, größten Kinderwagenfabrik der Welt, energetisch saniert, modernisiert und weiter instandgesetzt werden.

Auf insgesamt einer Raumfläche von ca. 5300 m² kann bald das historische Erbe der Stadt Zeitz gelagert werden. Urkunden, Amtsbücher, Akten, Karten, Pläne, Bau- und Projektunterlagen, Fotos, Zeitungen, Plakate und einiges mehr wird in großen, luftigen und einladenden Räumen seinen Platz finden. In den neuen Räumen des ehemaligen Zekiwa-Altwerkes wird es deutlich mehr Platz für unser wertvolles Archivgut geben.

Das Raumprogramm für das Archiv lässt sich in die 4 Funktionsbereiche Öffentlichkeit, Verwaltung, Werkstätten und Verzeichnungsräume sowie Magazine einteilen. Die Kriterien an Sicherheit, Raumklima und der erforderliche Raumbedarf werden optimal in den oberen Geschossen des denkmalgeschützten Zekiwa-Gebäudes erfüllt werden.
Damit ist das Archiv für die nächsten Jahre und Jahrzehnte in seiner Funktion gesichert.

Dokumente

EFRE-Förderprojekt: Teilabbruch mit abschließender Instandsetzung, Modernisierung und energetischer Sanierung Grundschule Zeitz-Ost

Kurzbeschreibung

Mit Unterstützung des Förderprogramms EFRE wird das Bauvorhaben "Teilabbruch mit anschließender Instandsetzung, Modernisierung und Energetischer Sanierung der Grundschule Zeitz-Ost" umgesetzt. Ziel ist es, das gesamte Schulgebäude zu sanieren und zu modernisieren.

Um den Flächenbedarf von 243 SchülerInnen und Hortkindern anzupassen, erfolgt ein Teilabbruch der oberen Geschosse. Der Nordflügel wurde bereits komplett abgebrochen.
Durch einen Aufzug und Anpassung sämtlicher Türbreiten wird die Schule barrierefrei hergerichtet.

Zur Berücksichtigung der ökologischen Aspekte wird auf dem Dach des Südflügels eine extensive Dachbegrünung vorgesehen. Auf den anderen Dächern wird für den Eigenverbrauch eine Photovoltaik-Anlage zur Stromversorgung errichtet. Die Fassaden werden mit einem verputzten Vollwärmeschutz versehen um den baulichen Wärmeschutz zu erfüllen. Im Bereich des abgebrochenen Nordflügels entsteht ein Schulgarten.

Der Spielplatz wird erneuert, mit altersgerechten Spielgeräten versehen und dadurch aufgewertet.

Das Vorhaben soll bis September 2021 realisiert sein.

Dokumente

EFRE-Förderung: Sanierung von schadstoffbelasteten Bodenbereichen (Altlast) am Kirchplatz in Zeitz, OT Kayna

Kurzbeschreibung

Im Zeitzer Ortsteil Kayna wird derzeit in Zusammenarbeit mit dem Abwasserzweckverband Weiße Elster - Hasselbach / Thierbach, der MIDEWA GmbH und der Stadt Zeitz im Kirchplatz und der Pfalzstraße gebaut.
Im Rahmen dieser Maßnahme werden durch den AZV ein Schmutz- und ein Regenwasserkanal einschließlich Hausanschlüsse errichtet und durch die MIDEWA die Wasserleitung neu verlegt.
Durch die Stadt Zeitz wird im Kirchplatz die Straßenentwässerung erweitert und die Pfalzstraße grundhaft ausgebaut.

Im Zuge der Errichtung eines Schmutzwasserhausanschlusses im Kirchplatz wurde bei den Schachtarbeiten eine Betongrube gefunden, welche ölhaltige Abfälle enthält.
Die Beseitigung des Betonbehälters und der Bodenkontamination ist dringend erforderlich. Die Stadt Zeitz wurde durch das Umweltamt des Burgenlandkreises dazu verpflichtet. Außerdem befinden sich am Kirchplatz in unmittelbarer Nähe die Grundschule und der Kindergarten.
Ziel der Maßnahme ist es, den Betonbehälter mit den ölhaltigen Abfällen und den schadstoffbelasteten Boden vollständig auszubauen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Durch die Stadt Zeitz wurde beim Landesverwaltungsamt ein Fördermittelantrag für die schadlose Entsorgung der Altlasten gestellt.
Dieser ist mit Zuwendungsbescheid vom 27.07.2020 bewilligt worden.

Die zuwendungsfähigen Kosten der Maßnahme werden auch aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.


EFRE-Förderprojekt: Rückbau der Gärten Bornpromenade und Wiederherstellung der natürlichen Bodenfunktion

Kurzbeschreibung

Die Gärten Bornpromenade befinden sich in Südhanglage im innerstädtischen Bereich der Stadt Zeitz. Diese grenzen nördlich an die Bornpromenade, südlich an den Schwanenteich und östlich an ein privates Gartengrundstück.

Die Pächter dieser Gärten haben die Nutzung nach und nach aufgegeben. Es kam verstärkt und in immer kürzeren Abständen zu Einbrüchen, Sachbeschädigungen und Diebstahl. Neben der finanziellen Schäden waren die Sicherheit der Gartennutzer gefährdet und das Wohlbefinden eingeschränkt, sodass die Verpachtung der Gärten unzumutbar wurde. Das Grundstück liegt seit dem Jahr 2016 brach. Kürzlich wurde ein Verfahren wegen Sachbeschädigung durch Feuer am 22.02.2020 eingeleitet. Es brannte eine der 5 Gartenlauben bis auf die Bodenplatte ab.

Die Stadt Zeitz ist bestrebt, den heute nicht bewirtschafteten stark verwilderten Parzellen die gärtnerische Nutzung zu entziehen und die Fläche als öffentliche Grünfläche umzugestalten. Der Schwanenteich ist Anziehungspunkt für Bürger und Besucher der Stadt Zeitz und mit Rückbau der Gartenfläche wird ein gepflegtes Stadtbild im Anschluss an die bereits zurückgebaute Fläche der ehemaligen Kleingartenanlage geschaffen.

Das Ziel kann aufgrund der Haushaltssituation der Stadt nur mit Hilfe des Landes Sachsen-Anhalt erreicht werden. Deshalb wurde ein entsprechender Fördermittelantrag gestellt. Das Projekt wurde im Juli 2020 bewilligt. Diese Förderung wird auch aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.

EFRE-Förderprojekt: Museum Brikettfabrik Herrmannschacht

Kurzbeschreibung

Die Förderung dient der Erhaltung und Weiterentwicklung des kulturellen Erbes der Stadt Zeitz und erhöht damit ihre Attraktivität. Es entstehen positive Effekte für die likale Entwicklung der Stadt und der Region. Die Besucherzahlen der Kulturerbestätte können erhöht werden.

Die Gebäude und baulichen Anlagen innerhalb des Museumskomplexes müssen denkmalrechtlich modernisiert und instandgesetz werden. Durch die Förderung soll der Ausstellungsbereich vergrößert und in seiner Qualität verbessert werden. Die Sicherheitskriterien hinsichtlich Rettungs- und Fluchtwege sollen, ebenso wie der Energiebedarf, optimiert werden. Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf der kulturellen Wiedererschließung des alten Nassdienstes. Nach der Instandsetzung ist es hier möglich den grundstein für die gesamte Führung durch die Fabrik zu legen, was momentan durch die bauliche Beschaffenheit der Räume nicht möglich ist.

Dokumente

ELER-Förderprojekt: Um- und Ausbau des ehemaligen Kuhstalls in Kloster Posa zum Beherbergungs- und Seminarzentrum für Bildung und Kreativwirtschaft

Kurzbeschreibung

Der ehemalige Kuhstall ist eines der prägnantesten Gebäude des unbedingt erhaltenswerten Gebäudekomplexes des Kloster Posa. Mit seinem Um- und Ausbau soll ein weiterer Schritt zur Sanierung des historischen Klosterensembles geleistet werden.

Der ehemalige Kuhstall wurde im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhundert errichtet und schließt direkt an das spätbarocke Haupthaus an. Um das Klostergelände weiterhin als Raum für Begegnung, Kunst, Kultur und Bildung entwickeln zu können, ist es zwingend erforderlich, die räumlichen Möglichkeiten durch den Ausbau von Gebäudeeinheiten für eine ganzjährige Nutzung zu schaffen.

Die Durchführung der o.g. Maßnahme am denkmalgeschützten Kuhstall verhindert den weiteren Verfall des Gebäudes, welcher durch die vorhandenen Schäden (Dach) und den Leerstand des Obergeschosses droht.

Dokumente

Abgeschlossene Förderprojekte

Nachstehend finden Sie eine Kurzübersicht der zuletzt abgeschlossenen Förderprojekte.

Weitere Objekte finden Sie im Beitrag zum Tag der Städtebauförderung.