Inhalt

Jüngste Ausgrabungen auf Kloster Posa sorgen für Überraschung: Wie alt ist Zeitz wirklich?

Pressemitteilung der Stadt Zeitz vom 23.09.2021

Am heutigen Donnerstag, 23.09.2021, hat die „Kultur- und Bildungsstätte Kloster-Posa e.V.“ gemeinsam mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (LDA) im Rahmen eines Vor-Ort-Pressetermins über die bemerkenswerten Funde berichtet, die aktuell auf dem Gelände des ehemaligen Klosters Posa gemacht wurden.

Bereits im Jahr 2017 konnten auf dem Areal die architektonischen Überreste der ehemaligen Klosterkirche, welche 1114 gegründet wurde, freigelegt werden. Seitdem liefen in den vergangenen Jahren weitere Ausgrabungen unter Leitung des Archäologen Holger Rode. Bei den jüngsten Untersuchungen in diesem Jahr wurde sich auf die Fläche südlich der Klosterkirche mit dem Brüdersaal sowie der östlich anschließenden Kapelle fokussiert.

Bei diesen Ausgrabungen wurden der Boden des Brüdersaals sowie die Klausurkapelle inklusive zwei intakten Fußbodenhorizonten und Sockelprofil des Altars entdeckt. Außerdem konnte in dem Saal das Grab eines Mönches freigelegt werden. Die eigentliche Überraschung verbarg sich jedoch 50 Zentimeter unter dem Boden des Saals.

Unter der dazugehörigen Kapelle kamen die Überreste eines älteren Kirchenbaus mit rechteckig ummantelter Apsis zum Vorschein. Diese Bauweise findet man in Mitteldeutschland eher selten. Eine Apsis ist ein halbrunder Raum, der sich an den Hauptkirchenraum anschließt.

An einer zentralen Stelle im Chorraum der älteren Kirche wurden zudem die Überreste einer etwa 35-jährigen Frau gefunden. Damit ist das Grab von großer Bedeutung für die Auswertung der Geschichte des neu entdeckten Baus. Mutmaßlich steht es im Zusammenhang mit der älteren Kirche, da eine Frauenbestattung in der Kapelle eines Männerklosters kaum vorstellbar ist. Eine Radiocarbon-Datierung der Knochen soll Aufschluss über das Alter der zweiten, älteren Kirche bringen. Die Untersuchung der Knochen wird laut LDA mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Mit den jüngsten Entdeckungen stellt sich natürlich sofort die Frage: Wie alt ist die Stadt Zeitz wirklich? Die Untersuchungen geben nicht nur spannenden Einblicke in die Geschichte des Klosters, sondern bringen völlig neue Erkenntnisse für die Frühgeschichte von Zeitz, auch die Bedeutung des Posaer Berges wird neu beleuchtet.